[Konzertbesuch] Kaisermania Elbufer Dresden 12.08.2017

Hallöchen,

am 12.07.17 war es so weit, die Kaisermania am Elbufer in Dresden stand auf dem Plan. Es war so unfassbar, unglaublich. Ich hätte nie gedacht, dass ich mal am Elbufer vor Ort sein darf und in den Genuss komme Roland Kaiser live zu erleben

Wie ich zu den Karten kam

Ich war doch mit Biene im Mai zum Oberelbemarathon in Dresden und habe dort mit ihr an dem 10 km Lauf teilgenommen. Am Ziel war ein Stand der AOK Plus. Diese haben ein Gewinnspiel ausgeschrieben, bei dem es Karten für Roland Kaiser zu gewinnen gab. Da ich zu der Zeit sogar über einen Wechsel zur AOK gedacht habe, war es mir das Risiko wert, meine Kontaktdaten zu übermitteln. So konnte ich sicher gehen, dass ich zumindest ein Angebot der AOK Plus zum Wechseln bekomme. Also füllten wir die Zettel aus. Das Gewinnspiel hatten wir längst vergessen. Im Juli klingelte mein Telefon bzw. bekam ich eine Mail von der AOK mit dem Inhalt, das ich gewonnen häte. Ich hielt es für eine Spam Mail und beachtete es erst gar nicht. Im Verlaufe rief ich die AOK in Riesa an und fragte, ob die versucht hätten mich anzurufen. Per Mail fragte ich, ob es sich um eine Spam handle. Aber nein. Es war tatsächlich so. Ich hatte die Karten für die Kaisermania gewonnen. Unglaublich. Die Karten wurden mir persönlich vorbei gebracht.

Was dann geschah

Es war ja so typisch, ich gewinne Karten und ausgerechnet an dem Abend musste ich auf Nachtschicht. Tauschen oder eine Übernahme von Kollegen war auch nicht möglich. Man war ich traurig. Irgendwann fragte mir jemand, warum ich nicht versuchen wollte, die Karten zu tauschen. Dies versuchte ich auch gleich. Erst auf Facebook, dort kamen aber nicht wirklich passende Angebote. Dann habe ich es, als ich kurz vor der Verzweiflung stand auf die Idee Ebay Kleinanzeigen zu nutzen, Und siehe da. Eine Stunde später war jmd gefunden aus Thüringen, der mit mir tauschen wollte. Erstaunlicherweise klappte es ohne Probleme ganz Reibungslos. Und so hatte ich tatsächlich zwei Karten an einem Datum, wo es sich einrichten ließ. Am 5.08 war die Live- Übertragung auf MDR und wir schauten mit einigen Bewohnern die Kaisermania am TV. Ein unglaubliches Gefühl, eine unglaubliche Vorfreude überfiel mich. Ich konnte es nicht fassen, eine Woche später selbst dort stehen zu dürfen.

Der Tag

Ich habe Jens mitgenommen, weil er mir ja immer so viel auf Turnier hilft und sich auch riesig freute, als ich ihn fragte. Und so kam Jens kurz nach sechs zu mir und wir brachen nach Dresden auf. Um halb sieben waren wir dann etwa vor Ort und fanden auch fünf Gehminuten vom Konzertgelände einen Parkplatz. Auf dem Gelände haben wir uns dann noch was zu Essen geholt und gingen zur Bühne. Wir standen recht weit vorne, so 10./11. Reihe und hatten eine richtig gute Sicht. Pünktlich um 20:05 Uhr ging es los, die Menge tobte und der Vorhang fiel. Es war ein grandioser Auftakt. Roland spielte bis kurz nach Elf ohne Pause durchweg. Er begann mit den neueren Liedern aus den letzten Jahren, Warum hast du nicht nein gesagt  . In der Mitte etwa spielte er einige bekannte Lieder von Udo Jürgens, zu dem er wohl eine besondere Verbindung hat und als Gedenken an ihn. Bei den Fans kam es wirklich gut an und er hat sich auch nicht versungen, so wie Andrea Berg im Februar. Am Ende spielte er seine ganzen Klassiker. Eindeutig die Menge tobte, sang mit und es zeigte sich wieder, das so Lieder wie Extreme, 5. Element und Sag ihm, Joana, ich glaub es geht schon wieder los, einfach Klassiker sind und die Menge zur Begeisterung bringt. Insgesamt war der Klang, das Licht sehr gut. Ob er immer Live gesungen hat oder Playback kann ich gar nicht genau sagen. Man könnte vermuten es war nicht immer live, aber es spielte keine Rolle, denn das Konzert war einfach grandios. Die Bühnenshow klassisch und verkörperte Roland Kaiser seinen Stil ganz klassisch, ohne viel Spielerei, Theater und drum rum, einfach nur einfach und einfach schön. Er deckt die Bühne einfach so ab. Herausgehoben hat sich seine Band, die sehr gut war, vor allem das Saxofone. Der Abschluss war natürlich ein Highlight, nachdem das Lied für Dresden,  Affaire, kam folgte noch ein Abschlusslied mit Feuerwerk, nicht nur über und an der Bühne, sondern sogar am Himmel.

Fazit

Es war einfach nur Grandios. Wir waren mega begeistert und es stimmt irgendwie. Das Elbufer Dresden hat seinen ganz eigenen Flair und das Konzert eine tolle Note. Ich kann es nur empfehlen. Und zum Schluss gab es für uns je noch einen Trinkbecher von Roland Kaiser. Darauf konnten und wollten wir nicht verzichten. Wenn ich mir im Nachgang das Abschiedslied anhöre bekomme ich gleich Wehmut und Tränen in den Augen. Wahnsinn wie Emotional so ein Konzert ist.

Eigentlich hatte ich für euch alles gefilmt, immer mindestens eine Minute pro Lied um die Stimmung einzufangen. Leider hat mein nicht taugliches Handy es nicht fertig gebracht mit dem Bass umzugehen und zu langsam aufgenommen. Die Qualität ist so miserabel, dass ich euch die Videos nicht zeigen kann. Es ärgert mich mega. Leider kann ich es nicht ändern. Aber das heißt, am besten ihr macht euch selber nen Eindruck vor Ort 😉

Bis Bald Eure Jule

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*